Themensuche
Erweitern | Neue Suche | Anbieter anzeigen | Drucken
Bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, Anbietername, Ort, Fernunterricht ... i

« Zurück

Ernährungspsychologie: Baustein "Ernährungserziehung und Ernährungsbildung"

Die Zunahme ernährungs(mit)bedingter Krankheiten wie Adipositas, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist seit etwa zwei Jahrzehnten auf dem Vormarsch.

Die Praxis der Gesundheits- und Ernährungsberatung hat gezeigt, dass es für die Entwicklung eines langfristigen gesundheitsförderlichen Verhaltens nicht ausreicht, rein naturwissenschaftliche Gesundheits- und Ernährungsempfehlungen zu kommunizieren. Denn diese berücksichtigen die Lebensumstände und Emotionen der Menschen nicht angemessen.

Genau hier setzt die Weiterbildung an: Sie unterstreicht die Wechselwirkungen zwischen Körper, Psyche und sozio-kulturellen Faktoren und zeigt wissenschaftlich fundierte Ansätze und Möglichkeiten auf, wie ernährungsphysiologisches Wissen so kommuniziert werden kann, dass Ernährungsberatung und -bildung langfristig zu mehr gesundheitsförderlichen (Ess-)Verhalten beitragen.

Die Weiterbildung ist modular aufgebaut und besteht aus fünf Bausteinen. Alle Bausteine sind auch einzeln buchbar.



Baustein Ernährungserziehung und Ernährungsbildung:

Traditionelle Ernährungserziehung hatte viele Jahre ihren festen Platz. Gut gemeint und pädagogisch begründet ging man davon aus, dass die Weitergabe von klassischem Ernährungswissen und klaren Vorgaben, was gut und gesund sei, zu verändertem Ess- und Ernährungsverhalten führen würde. Bei keiner der Zielgruppen, auch nicht bei Erwachsenen, hatte das jedoch den gewünschten Erfolg. Ernährungsbildung als modernes emanzipatorisch-pädagogisches Konzept geht hingegen von einem selbst bestimmten Verständnis von Gesundheit aus und zielt auf die Bildung eines bewussten und selbst entscheidenden Ernährungsverhaltens ab. In Baustein 5 befassen Sie sich ausführlich mit den Bildungszielen Empowerment, Verantwortungsbewusstsein und genussvolle Gestaltung des Ernährungsalltags. Sie werden in die Lage versetzt, den Aufbau von Ernährungskompetenz in unterschiedlichen Zielgruppen beratend und unterstützend zu begleiten.

Einzeln buchbarer Baustein aus dem Zertifikats-Studienprogramm \"Ernährungspsychologie\".

Ziele / Zielgruppe:

Sie sind im Bereich der Ernährungs- und Gesundheitsberatung, der klinischen Beratung, des Verbraucherschutzes oder der Prävention tätig
• Sie haben einen Hochschulabschluss oder einen einschlägigen berufsqualifizierenden Abschluss und mindestens 2 Jahre Berufspraxis
• Sie möchten fachliches Know-how aufbauen und Ihre eigene Beratungskompetenz reflektieren
• Sie interessieren sich für eine Weiterbildung auf Hochschulniveau

Voraussetzungen:

a) Hochschulstudium der Fachrichtungen Oecotrophologie, Ernährungswissenschaften, Gesundheitswissenschaften, Psychologie, Medizin u.ä.
oder
b) eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses in einem anerkannten, für das weiterbildende Studienprogramm förderlichen Beruf (z.B. Diätassistenz) und einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufspraxis
oder
c) eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses in einem anerkannten, für das weiterbildende Studium förderlichen Beruf (z.B. Diätassistenz) und über die Immatrikulation in einem Hochschulstudiengang der Fachrichtungen Oecotrophologie, Ernährungswissenschaften, Gesundheitswissenschaften, Psychologie, Medizin u.ä.
oder
d) bei Nachweis einschlägiger Berufserfahrung auf Antrag nach Einzelfallprüfung durch die wissenschaftliche Leitung des Studienprogramms.

Module:

2 ECTS-Punkte pro Baustein (bei erfolgreicher Prüfung aller Bausteine)

Abschluss:

Zertifikat
(Das Institut für Qualitätssicherung in der Ernährungstherapie und -beratung e.V. (QUETHEB) vergibt für den Baustein "Ernährungserziehung und Ernährungsbildung" fünf Punkte im Modul M/P (Methodik/Didaktik/Psychologie).)

Ansprechpartner:

Dr. Susanne Strecker

Ansprechpartner (email):

weiterbildung@hs-fulda.de

Ansprechpartner (tel):

0661 9640-7413

Förderung:

http:/­/­www.­bildungspraemie.­info

Fulda

Behindertengerecht:

Die Veranstaltungsräume der Präsenzphasen sind barrierefrei.

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
24.05.19 - 29.06.19 5 Wochen
(60 Std.)
Wochenende
Fr. und Sa.
max. 20 Teiln.
530 €
Ermäßigte Teilnahmegebühr für Alumni der Hochschule Fulda: € 475,00
Leipziger Straße 123
36037 Fulda

Dauer: 1-3 Monate
Anmeldeschluss: 26.04.2019
Stunden: Arbeitsaufwand insgesamt: 60 Stunden (2 ECTS-Punkte) 20 Stunden Präsenz; 30 Stunden Vor- und Nachbereitung; 10 Stunden begleitete online-Arbeit

k. A.
Anbieteradresse
Hochschule Fulda
Leipziger Str. 123
36039 Fulda
Tel: 0661/9640-7420
Fax: 0661/9640-7419
Kontakt: Sabine Steininger
www.hs-fulda.de/weiterbildung
sabine.steininger@verw.hs-ful..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
Weiterbildung Hessen e.V.
Eschersheimer Landstr. 61-63
60322 Frankfurt am Main
Tel: 069 9150129-0
www.weiterbildunghessen.de
info@wb-hessen.de