Themensuche
Erweitern | Neue Suche | Anbieter anzeigen | Drucken
Bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, Anbietername, Ort, Fernunterricht ... i

« Zurück

Qualifizierung zur befähigten Person für die Prüfung elektrischer Anlagen gemäß VDE 0100-600, VDE 0105-100, TRBS 1201 & DGUV Vorschrift (bisherige BGV A3)-ortsfeste Anlagen

Zielgruppe: Mitarbeiter werden qualifiziert zur praktischen Durchführung wiederkehrender Prüfungen an:

  • elektrischer Niederspannungsanlagen
  • ortsfester elektrischer Betriebsmittel (Hierzu zählen z. B. Be- und Verarbeitungsmaschinen, Produktionsanlagen, Fertigungszentren, Verfahrenstechnische Anlagen, Förderanlagen, Transformatoren, Schaltgeräte und Beleuchtungseinrichtungen). Diese können sowohl fest als auch über Steckvorrichtungen an die elektrische Niederspannungsanlage angeschlossen sein.

Elektrische Anlagen, die Teil der Gebäudeinfrastruktur sind, werden von den Geltungsbereichen der DGUV Vorschrift 3 oder 4 sowie der Arbeitsstättenverordnung erfasst.
Die mit der Prüfung von elektrischen Anlagen beauftragten Personen müssen die Anforderungen nach § 2 Abs. 3 DGUV Vorschrift 3 oder 4 an eine Elektrofachkraft erfüllen.
Sind elektrische Betriebsmittel dem Anwendungsbereich der BetrSichV zuzuordnen, müssen diese durch zur Prüfung befähigte Personen geprüft werden.
Die Prüfperson muss über:

  • eine abgeschlossene elektrotechnische Fachausbildung
  • eine mindestens einjährige Berufserfahrung
  • eine zeitnahe berufliche Tätigkeit im Bereich der durchzuführenden Prüfungen

sowie

  • aktuelle Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften und Bestimmungen verfügen.

Darüber hinaus können sich weitergehende Anforderungen ergeben, z. B. für Prüfsachverständige nach Baurecht für die Prüfung von elektrischen Anlagen in Versammlungsstätten oder VdS anerkannte Sachverständige für das Prüfen elektrischer Anlagen nach VdS-Richtlinien.

Erwerb des Befähigungsnachweises nach VDE 0105-100 (Teilnahme-Bescheinigung mit Seminargliederung)

Gültigkeitsdauer: 4 Jahre

Inhalt: Betr. SichV, TRBS 2131, BGV A3 rechtliche Grundlagen; Erstprüfung; wiederkehrende Prüfungen; Prüfung nach Änderung Reparatur Anlagen nach DIN VDE 0105/100 (EN 50110);
Messung des Schleifenwiderstandes, Kurzschlussstrom; Messungen zum Isolationswiderstand; PE-Widerstand, Potentialausgleich; Messungen am FI-Schutzschalter (RCD, Auslösestrom, Berührungsspannung, Auslösezeit);
Nachweisführung, Mess- und Prüfprotokolle

Hinweise: https:/­/­www.­wbz-fulda.­de/­seminarangebote/­

Sonstiges Merkmal: Befähigte Person

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtAng.-Nr.
27.02.23
Beginnt laufend
Fr.
08:00 - 17:00 Uhr
1 Tag
(8 Std.)
Ganztägig 250 €
zzgl. Verpflegungskosten (15 EUR/Person)
Washingtonallee 13-19
36041 Fulda
303

3 abgelaufene Durchführungen einblenden...

Anbieteradresse
WBZ - Weiterbildung mit Zukunft GmbH & Co. KG
Washingtonallee 15-17
36041 Fulda
Tel: 0661 500 80 328 o. 668
Kontakt: Claudia Küchenmeister, werktags zwischen 7:00 und 17:00 Uhr
www.wbz-fulda.de
claudia.kuechenmeister@wbz-fu..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
Weiterbildung Hessen e.V.
Hungener Str. 6
60389 Frankfurt am Main
Tel: 069 9150129-0
Mo - Do 8:30 - 17:00 Uhr, Fr 8:30 - 16:00 Uhr
www.weiterbildunghessen.de
info@wb-hessen.de